Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Feld-Schmarotzerhummel
Feld-Schmarotzerhummel  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : Feld-Schmarotzerhummel
wissenschaftlicher Name : Bombus campestris
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Bild vergrößern  Foto: Neubrandenburg - Lindetal (M-V) Juni 2005 J. Hubert  

Kennzeichen:
Die Färbung ist sehr variabel. Die Flügel sind dunkel. Die Weibchen haben an den Hinterbeinen keinen Pollen-Sammelapparat und der Hinterleib ist stärker gekrümmt.
Körperlänge:
Weibchen: 15 - 17 mm
Männchen: 11 - 16 mm
Lebensraum:
-
Entwicklung:
Die Weibchen der Feld-Schmarotzerhummeln erscheinen im Mai/Juni auf Blüten. Sie sättigen sich von Nektar und Pollen. Nach einer gewissen Zeit beginnt das Weibchen nach einen geeigneten Hummelnest zu suchen und zwar Nester der Ackerhummel (Bombus pascuorum), der Veränderlichen Hummel (Bombus humilis), der Obsthummel (Bombus pomorum), der Wiesenhummel (Bombus pratorum) und der Grashummel (Bombus ruderarius). Sie dringt in das Nest ein und wird meist von den Nestbesitzern toleriert. Sie legt ihre Eier in vorhandene Zellen und die Larven werden von den Arbeiterinnen der Wirtshummeln mit aufgezogen. Zum Ende des Sommers schlüpfen Männchen und Weibchen. Nach der Paarung sterben die Männchen, während die Weibchen sich in den Boden vergraben und dort überwintern.
Ernährung:
Pollen und Nektar.
Verbreitung:
Europa, gemäßigte Zone Asiens.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2014