Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Haselnussbohrer
Haselnussbohrer  
Ordnung : Käfer
Familie : Rüsselkäfer
deutscher Name : Haselnussbohrer
wissenschaftlicher Name : Curculio nucum
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 9 mm
Bild vergrößern  Foto: Tübingen (B-W) Mai 2009 A. Maier  

Kennzeichen:
Der relativ kurze Körper ist gelbbraun bis braun und mit gelblichen Flecken versehen. Sein Rüssel ist dünn und lang.
Länge:
6 - 8,5 mm
Entwicklung:
Im Mai - Juni bohrt das Weibchen mit dem Rüssel ein Loch in eine junge Haselnuß und legt ein Ei hinein. Die Larve schlüpft und frißt den Nußkern. Nach etwa 4 Wochen fällt die Nuß vorzeitig ab und die ausgewachsene Larve bohrt sich durch die Nußschale nach außen. Die Larve kriecht in den Boden, überwintert und verpuppt sich im Frühjahr. Ab Mai erscheinen die Käfer.
Ernährung:
Die Käfer ernähren sich von Knospen, jungen Trieben und Blättern verschiedener Laubbäume, die Larven vom Haselnußkern.
Verbreitung:
Europa, Asien, Nordafrika

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2016