Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Hirschkäfer
Hirschkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Schröter
deutscher Name : Hirschkäfer
wissenschaftlicher Name : Lucanus cervus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 70 mm
Bild vergrößern  Foto: Drahendorf (Bra) Juli 2006 B. Nickel  

Allgemeines:
Der Hirschkäfer ist der größte und imposanteste Käfer in Europa. Er gehört zu den nach der Bundesartenschutzverordnung geschützten Käferarten. Der Hirschkäfer wurde zum Insekt des Jahres 2012 gekürt.
Kennzeichen:
Die Färbung der Flügeldecken ist dunkel rotbraun, Kopf und Halsschild sind schwarz. Die Fühler sind gekniet und am Ende blättrig verbreitert. Die Männchen (siehe Bild oben) haben einen stark verbreiterten Kopf und ihre Oberkiefer sind zu mächtigen, hirschgeweihartigen Zangen umgebildet. Die kleineren Weibchen (siehe Bild 2) haben einen schmäleren Kopf und normal entwickelte Oberkiefer.
Außerdem gibt es eine als forma capreolus bezeichnete Abart, bei der die Männchen sehr klein sind und auch kleinere Zangen tragen.
Länge:
Männchen: 30 - 75 mm;
Weibchen: 30 - 40 mm.
Lebensraum:
Eichenwälder, Parks.
Entwicklung:
Die Larven entwickeln sich im modernden Holz von Stämmen oder Stubben von Laubbäumen (siehe Videoclip 2), vor allem von Eichen. Die Larve lebt 3 - 5 Jahre im Holz und frißt dort Gänge aus. Sie kann eine Länge von 10 cm erreichen. Zur Verpuppung verläßt die Larve das Holz und gräbt sich in den Erdboden. Im Herbst schlüpfen die Käfer, bleiben aber bis zum Juni im Boden. Die Käfer leben bis Juli/August. Sie werden in der Dämmerung aktiv und befliegen Bäume mit ausfließendem Baumsaft, der ihre einzige Nahrung darstellt. Die Männchen führen mit ihren mächtigen Oberkiefern Zweikämpfe (siehe Bild 3 und Videoclip 1) um die Weibchen aus. Dabei wird versucht, den 'Gegner' vom Zweig herunter zu werfen.
Ernährung:
Larven ernähren sich von moderndem Holz (Eichen, auch Buchen, Weiden u. a), Käfer von Baumsäften.
Verbreitung:
Süd- und Zentraleuropa, Klein- und Vorderasien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2016