Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rapsglanzkäfer
Rapsglanzkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Glanzkäfer
deutscher Name : Rapsglanzkäfer
wissenschaftlicher Name : Meligethes aeneus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 12 mm
Foto: Schönow (Bra) Juli 2003 W. Funk  

Allgemeines:
Der Rapsglanzkäfer kann in Massen auftreten und, weil die Larven vor allem in den Rapsknospen leben, zu Ertragsminderung der Rapsernte führen.
Kennzeichen:
Die Farbe der Käfer ist sehr variabel und kann metallisch grün, blau, violett, bronzefarben oder schwarz sein.
Länge:
1,5 - 2,7 mm
Lebensraum:
Felder, Wiesen, Gärten.
Entwicklung:
Die Weibchen legen in die Knospen von Raps und anderen Kreuzblütlern jeweils 1 - 2 Eier. Sie durchbeißen dabei mit den Kiefern die Kelch- und Kronblätter und legen ihre Eier auf den Staubblättern oder auf dem Stempel ab. Vor dem Verpuppen verläßt die Larve die Blüte und kriecht in den Boden. Die Käfer schlüpfen noch im Sommer und werden auf Blüten angetroffen, fliegen aber auch andere gelbe Gegenstände an (siehe Bild 2). Zum Ende des Sommers suchen sie ein Versteck auf, um zu überwintern. Im zeitigen Frühling erscheinen die Käfer wieder auf den Blüten. Eine Generation pro Jahr.
Ernährung:
Pollen von vielerlei Pflanzen, vor allem von Kreuzblütlern.
Verbreitung:
Europa bis über den Polarkreis, Nordafrika, Asien, Nordamerika.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2016