Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Waldmistkäfer
Waldmistkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Mistkäfer
deutscher Name : Waldmistkäfer
wissenschaftlicher Name : Anoplotrupes stercorosus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 25 mm
Foto: Schönow (Bra) September 2003 W. Funk  

Kennzeichen:
Schwarze Käfer mit leicht blauem Glanz. Die Flügeldecken weisen 7 Längsfurchen auf. Die Halsschildbasis ist gerandet. Die Käfer sind oft von Milben belegt (siehe Bild 2), die die Käfer als 'Transportmittel' nutzen, um von vertrocknetem zu frischem Kot zu gelangen.
Länge:
12 - 19 mm
Lebensraum:
Wälder, Ebene bis Gebirge (2000 m).
Entwicklung:
Im Frühjahr graben die Käfer einen Gang in die Erde, von dem aus 3 - 4 etwas erweiterte Brutstollen ausgehen. Jeder Brutstollen wird mit einem Klumpen aus Kot, Nadeln und Holzstückchen bestückt, an denen jeweils ein Ei abgelegt wird. Die Larven leben von diesem Vorrat. Sie überwintern und verpuppen sich im Frühjahr. Die Käfer schlüpfen im Sommer, werden aber erst nach der Überwinterung im nächsten Jahr geschlechtsreif.
Ernährung:
Kot, insbesondere auch von Menschen.
Verbreitung:
Europa außer Mittelmeergebiet, Westsibirien, Kaukasus.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2016