Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Brauner Bär
Brauner Bär  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Bärenspinner
deutscher Name : Brauner Bär
wissenschaftlicher Name : Arctia caja
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 35 mm
Foto: Lensahn (S-H) Juli 2002 T. Lischewski  

Allgemeines:
Abgebrochene Borsten der Raupen können Bindehautentzündung und evtuell Hautausschläge verursachen!
Kennzeichen:
Die Vorderflügel zeigen ein braun-weißes unregelmäßiges Netzmuster (siehe Bild oben), das stark variieren kann. Im Extremfall können die Vorderflügel einfarbig weiß oder braun (siehe: Bild 2) sein. Die Oberseite der Hinterflügel (siehe: Bild 3) ist rot und mit schwarzen bis bläulichen runden Flecken besetzt.
Größe:
50 - 70 mm Flügelspannweite
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Juli bis August. In dieser Zeit findet auch die Eiablage statt. Die Raupen leben von September bis Mai, d. h. sie überwintern. Die Raupe ist dunkel und sehr dicht mit schwarzen Borsten besetzt (siehe: Bild 4). Vorn und an den Seiten sind die Borsten rostfarben. Die Raupen können bis 60 mm lang werden. Im Juni verpuppen sie sich in weichem, grauweißen Gespinst (siehe: Bild 5) an der Erde. Kurz darauf schlüpft aus der Puppe (siehe: Bild 6) der neue Schmetterling (siehe: Bild 7).
Futterpflanzen der Raupen:
Viele Pflanzen der Kraut- und Strauchschicht, u. a. Himbeere, Heidekraut, Schlehe.
Verbreitung: 
Europa (sogar in Lappland), Asien, Nordamerika.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2014