Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gemeiner Rückenschwimmer
Gemeiner Rückenschwimmer  
Ordnung : Wanzen
Familie : Rückenschwimmer
deutscher Name : Gemeiner Rückenschwimmer
wissenschaftlicher Name : Notonecta glauca
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 22 mm
Foto: Bernau (Bra) September 2003 W. Funk  

Allgemeines:
Der Gemeine Rückenschwimmer fliegt sehr gut und hat dadurch die Möglichkeit, einfach in andere Gewässer zu übersiedeln.
Da er sich auch von Fischbrut ernährt, kann er bei Übervermehrung Schäden in der Fischwirtschaft anrichten.
Wenn er ergriffen wird, kommt es vor, dass er den Menschen mit dem kurzen starken Rüssel sticht. Durch seinen giftigen Speichel ist die Wirkung etwa wie bei einem Bienenstich, daher auch die Bezeichnung 'Wasserbiene'.
Kennzeichen:
Der Gemeine Rückenschwimmer schwimmt meist mit dem Rücken nach unten (siehe Bild oben), weil er am Hinterleib eine Luftblase zum Atmen speichert. Oft hält er sich direkt unter der Wasseroberfläche auf, wobei er mit den Vorderbeinen und der Hinterleibsspitze den Wasserspiegel berühert (siehe Bild 2). Die Hinterbeine weisen lange Schwimmhaare auf. Die Flügel auf der Rückenseite (siehe Bild 3) sind gelblich bis rostgelb und dachförmig gefaltet, das Schildchen ist schwarz.
Länge:
14 - 16 mm
Lebensraum:
Stehende und langsam fließende Gewässer, auch noch im Gebirge.
Entwicklung:
Die erwachsenen Insekten überwintern. Nach der Paarung im Frühjahr erfolgt die Eiablage auf Pflanzen. Die Larven entwickeln sich über 5 Häutungen. Auch sie leben räuberisch.
Ernährung:
Ernährt sich vor allem von auf die Wasseroberfläche gefallenen Insekten. Deren Zappelbewegung löst auf der Wasseroberfläche Wellen aus, die der Rückenschwimmer durch Vibrationsrezeptoren an den Füßen orten kann. Außerdem ernährt er sich auch von jungen Fischen, Kaulquappen und Mückenlarven.
Verbreitung:
Europa, Nordafrika, Asien bis zum Baikalsee.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2013