Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Lindenwanze
Lindenwanze  
Ordnung : Wanzen
Familie : Langwanzen
deutscher Name : Lindenwanze
wissenschaftlicher Name : Oxycarenus lavaterae
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 12 mm
Bild vergrößern  Foto: Feldbach (Steiermark) August 2008 S. Vollstuber  

Allgemeines:
Die Lindenwanzen sind erst vor ein paar Jahren aus dem Mittelmeergebiet bis nördlich der Alpen vorgedrungen und sowohl in der nördlichen Schweiz, als auch in Österreich und in Rheinland-Pfalz aufgetreten. Sie werden auch als Malvenwanzen bezeichnet. Die Wanzen versammeln sich oft in großen Kolonien an Lindenstämmen. Sie sind aber weder für die Bäume noch für Mensch oder Tier schädlich.
Kennzeichen:
Die Wanzen sind schwarz, Teile der Halbdecken rot. Die Membran leuchtet silbern.
Länge:
4 - 6 mm
Lebensraum:
In Österreich, in der Schweiz und in Süddeutschland meist in Siedlungsgebieten.
Entwicklung:
Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier in Rindenritzen ab. Die Larven (siehe Bild oben und Bild 2) haben einen einfarbig roten Hinterleib. Ihre Entwicklung bis zur erwachsenen Wanze dauert etwas mehr als einen Monat. Die Überwinterung erfolgt in Kolonien auf Baumstämmen (siehe Bild Bild 3), wobei eine Kolonie eine Ausdehnung von einem Meter erreichen kann. Es wird vermutet, dass nördlich der Alpen drei Generationen, südlich der Alpen vier Generationn auftreten.
Ernährung:
Linde, Malvengewächse, Hasel u. a. Pflanzen.
Verbreitung:
Südeuropa, Südliches Mitteleuropa, Afrika (bis Südafrika).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2013