Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gemeine Stechmücke
Gemeine Stechmücke  
Ordnung : Zweiflügler
Familie : Stechmücken
deutscher Name : Gemeine Stechmücke
wissenschaftlicher Name : Culex pipiens
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 15 mm
Foto: Bernau (Bra) August 2001 W. Funk  

Kennzeichen:
Die Hinterleibssegmente sind dunkelbraun und weiß gebändert. Weibchen können mit dem langen, nach vorn gerichteten Saugrüssel stechen und Blut saugen. Ihr Hinterleibsende ist abgerundet. Die Männchen haben gefiederte Fühler und stechen nicht.
Körperlänge:
3,5 - 5 mm
Entwicklung:
Das Weibchen überwintert an geschützten Stellen. Es legt die Eier auf die Wasseroberfläche ab. Die daraus schlüpfenden Larven (siehe Bild 2) hängen an der Wasseroberfläche, wobei ein Atemrohr vom Hinterleib bis zum Wasserspiegel reicht. Sie ernähren sich von Schwebteilchen. Bei Störungen tauchen die Mückenlarven ab. Sie verwandeln sich in Puppen (siehe Bild 3) mit 2 Atemhörnern, die auch an der Wasseroberfläche hängen. Nach wenigen Tagen schlüpft daraus die Mücke.
Ernährung:
Nektar, Blut von Säugern und Vögeln
Verbreitung:
ganze Welt

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2016