Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Schwimmwanze
Schwimmwanze  
Ordnung : Wanzen
Familie : Schwimmwanzen
deutscher Name : Schwimmwanze
wissenschaftlicher Name : Ilyocoris cimicoides
 


Videoclip


Maßstab: Bildhöhe entspr. 13 mm
Bild vergrößern  Foto: Hamburg-Schnelsen April 2011 B. Neumann  

Allgemeines:
Die Schwimmwanzen können auch Menschen stechen. Ein Stich beim Menschen ist schmerzhaft, aber nicht gefährlich.
Kennzeichen:
Die Wanzen haben eine ovale, abgeflachte Körperform und sind gelbbraun bis dunkeloliv gefärbt. Die Vorderbeine sind als Raubbeine, die Hinterbeine als Schwimmbeine ausgebildet. Die Tiere können gut schwimmen und sich auch an Land fortbewegen (siehe Bild 2), sind aber im Allgemeinen flugunfähig. Es gibt aber auch einige flugfähige Individuen. Zum Luftholen müssen die Wanzen an die Wasseroberfläche, um die unter den Flügeldecken befindliche Luftblase zu mit frischer Luft zu füllen.
Länge:
12 - 16 mm
Lebensraum:
Zugewachsene, schlammige Teiche, langsam fließende Gewässer mit Wasserpflanzen.
Entwicklung:
Die erwachsenen Wanzen überwintern an Land oder im Wasser. Im Frühjahr erfolgt die Paarung. Die Eier werden in Pflanzengewebe abgelegt. Die neuen erwachsenen Wanzen erscheinen ab August. In bestimmten Fällen wird eine zweite Generation beobachtet, bei der die Larven überwintern. Normal ist eine Generation pro Jahr.
Ernährung:
Räuberisch von Wasserinsekten und deren Larven, Krebstiere (Wasserflöhe), Schnecken, teilweise auch Jungfische..
Verbreitung:
Europa (nördlich bis 60. Breitengrad), Asien (bis China).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2013